Öffentliches Verfahrensverzeichnis


Gemäß §4 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) hat der Beauftragte für den Datenschutz auf Antrag in geeigneter Weise die in § 4 e BDSG festgelegten Angaben für jedermann verfügbar zu machen. Dieser Verpflichtung kommen wir hiermit unmittelbar nach und verzichten damit auf den individuellen schriftlichen Antrag ihrerseits.

1. Firmendaten der verantwortlichen Stelle
KLIFO GmbH (formerly medicomp Gesellschaft für Versuchsplanung und Datenanalyse mbH)
Heimeranstr. 35
80339 München

2. Geschäftsführer
Doris Wiegel

3. Anschrift der verantwortlichen Stelle
Heimeranstr. 35
80339 Muenchen

4. Zweckbestimmungen der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung
Hauptzweck des Unternehmens ist wissenschaftliche und klinische Studien, insbesondere im Zusammenhang mit der Prüfung und Entwicklung von Arzneimitteln, Medizinprodukten und Bio-Pharmazeutika zu planen, zu organisieren, zu beaufsichtigen, solche mittels Computer auszuwerten und entsprechende Berichte zu verfassen sowie Ergebnisse zu präsentieren; ferner auf diesem Gebiet zu beraten und Gutachten zu erstellen sowie Computer-Software auf medizinischem und statistischem Gebiet zu entwickeln und zu vertreiben. Nebenzwecke der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten sind die Personal-, Lieferanten- und Kundenverwaltung.

5. Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten und Datenkategorien
Zur Erfüllung der unter Punkt 4 aufgeführten Zweckbestimmung werden zu folgenden Personengruppen personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und genutzt:
Kundendaten (Adressdaten einschl. E-Mail Adressen, Vertragsdaten)
Personaldaten (zur Verwaltung von Mitarbeitern und Externen)
Daten von Geschäftspartnern (Adressdaten, Vertragsdaten)
Daten von Lieferanten (Adressdaten, Vertragsdaten)

6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können
Öffentliche Stellen, die Daten auf Grund gesetzlicher Vorschriften erhalten (z. B. Sozialversicherungsträger, Behörden). Interne Stellen, die an der Ausführung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind (z.B. Personalverwaltung, Buchhaltung, Rechnungswesen). Externe Stellen, die an der Abwicklung von Geschäftsprozessen beteiligt sind (Partner der im Rahmen der unter Nr. 4 bezeichneten Geschäftsprozesse). Externe Auftragnehmer entsprechend §11 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Kreditinstitute (Gehaltszahlungen, Zahlungsverkehr im Rahmen der unter Nr. 4 bezeichneten Geschäftsprozesse). Versicherungen im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung.

7. Regelfristen für die Löschung der Daten
Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungsfristen und -pflichten erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht. Daten, die nicht der Aufbewahrungspflicht unterliegen, werden nach Wegfall der unter Nr. 4 beschriebenen Zweckbindung gelöscht.

8. Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten
Eine Uebermittlung an Drittstaaten ist unter der in Punkt 4. genannten Zwecke möglich, sofern es sich um eine rechtmäßige Uebermittlung zur Ausübung der genannten Zwecke handelt. Selbstverständlich werden hierbei die im Rahmen der unter §11, §4b oder §4c Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) gesetzten Vereinbarungen zweckbindend eingehalten. Ebenso unter Verwendung der unter Punkt 6 genannten Zwecke. Bindend hierbei, sind das jeweilige aktuelle Bundesdatenschutzgesetzt (BDSG) in seiner gültigen Form, oder anderweitige gültige Rechtsvorschriften.

KLIFO GmbH